Hundezonen

Hirschstettner Badeteich

Adresse
Badeteich Hirschstetten
1220, Wien
Größe
27.200 m2
Beschreibung

Die Hundezone am südlichen Teil des Hirschstettner Badeteichs ist die größte in der Donaustadt und bietet jede Menge Platz zum Spielen, viele schattenspendende Bäume und den Teich für schwimmfreudige Hunde. Grundgehorsam ist aber in dieser Hundezone wichtig, da sie nicht vollständig eingezäunt ist. (Danke für den Hinweis von Tanja: Mittlerweile ist die Hundezone eingezäunt!).

Es gibt Sitzgelegenheiten und Hundesackerl-Spender - ein Trinkbrunnen ist nicht in unmittelbarer Nähe, dafür gibt es ja den Teich.

Die Hundezone ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar (Anfahrt: Buslinien 83A, 95B Stationen Eibischweg, Ziegelhofstraße und Bibernellweg liegen fast direkt am Ufer) - mit dem Auto dauert die Parkplatzsuche speziell bei Schönwetter im Sommer sicher etwas länger.

Bewertung
  • Durchschnittlich bewertet mit 2.96 von 5






Anzeige

Ihre Meinung

Kommentar von Stefanie Mayerhofer | 06.07.2013

Schöne große Hundezone (nicht umzäunt).
Leider schaffen es auch hier nicht alle Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner wergzuräumen!! :-(
Genügend Platz um den ganzen Tag dort zu verbringen! Entweder man nimmt sich seine Verpflegung selbst mit, ansonsten gibt es nicht weit entfernt auch Einkaufsmöglichkeiten!! Alle Rassen vertreten und auch immer wieder trifft man die gleichen Leute!!

Kommentar von Ein Anreiner | 04.06.2014

Ob es dort die Hundebesitzer schaffen sich zu bücken ist eh egal. Weil die steigen doch sowieso in ein paar Stunden selber wieder rein und das riechen die ja gerne.

Viel komischer fine ich das die Leute nicht die Beschilderung sehen und einfach in der Babybucht die Hunde zum Entenjagen schicken.
Aber ich denke mal gegen dieses Synapsen Problem kann man sowieso nichts machen.

Kommentar von tanja | 06.07.2014

hallo, also dieses jahr sind wir etwas enttäuscht. nicht nur von den HH die die hinterlassenschaften von ihren vierbeinern liegen lassen, sondern auch, dass es keine gescheite möglichkeit gibt im hundebereich ins wasser zu gehen. da läuft man gefahr sich was zu brechen. und so wie wir einen 17 jährigen hund haben, hat dieser keine möglichkeit ins wasser zu gehen. aja und diese seite ist auch nicht wirklich aktuell... mittlerweile ist es eingezäunt.

Kommentar von Micha | 13.02.2015

Hinweis: Entgegen der Angaben ist die Hundezone leider nicht eingezäunt, weite Teile sind zur Straße hin und auch zu den benachbarten - für Hunde verbotenen - Strandabschnitten hin offen, es empfiehlt sich ein Besuch ohne Leine also weiterhin nur für Hunde, die zumindest einigermaßen gut "hören".

Es wurde lediglich auf der nord-westlichen Seite (zur Spargelfeldstraße) ein (niedriger) Holzzaun aufgestellt (darüberspringen prinzipiell möglich), sodass an dieser Länge eine gewisse Barriere zur Fahrbahn besteht, davor und dahinter könnten die Hunde aber ungebremst auf die Fahrbahn laufen.
Auch zur Oberfeldstraße steht ein (hoher) Zaun, jedoch dazwischen und auch süd-östlich ist alles offen.

Ansonsten sehr schöne, große Hundezone mit toller Bademöglichkeit für Hund und Mensch.
Im Herbst/Winter/bei Regen teilweise sehr schlammige Erde - entsprechende Schuhe mitnehmen!

Kommentar von Irene | 11.07.2016

Ich verstehe es sowieso nicht, warum die Hundezonen in Wien teilweise NICHT und wenn, dann so nieder eingezäunt sind, dass ein grosser Hund mit Leichtigkeit drüber springen kann.
Hundezonen die neben einer Strasse sind, dürften sich m.M. nach nur dann Hondezone nennen, wenn sie auch tatsächlich rundum eingezäunt sind!!!!
Wir zahlen Hundesteuer, wir müssen Maulkorb u Leine unseren Hunden antan, wir müssen die Exkremente (die ja eigentlich auch Natur sind) in Plastiksäcken entsorgen (!!!), wir müssen eine Haftpflichtversicherung für unsere Hunde abschliessen... da könnte man ja wohl auch etwas Gegenleistung erwarten!!!

Was ist die Summe aus 4 und 8?