Hundezonen

Hundezone Angelibad

Adresse
Ferdinand-Kaufmann-Platz
1210, Wien
Größe
14.550 m2
Beschreibung

Die Hundezone Angelibad ist an der alten Donau gelegen und bietet nicht nur viel Platz zum Laufen und Bäume zum Markieren, sondern auch den Naturstrand und freien Zugang zum Wasser. Im Sommer also der ideale Platz zum Abkühlen und Baden. Die Hundezone ist vollständig eingezäunt und mit Hundetränke und Sackerlspender ausgestattet.

Für Herrchen und Frauchen gibt es sogar einen kleinen Imbiss-Stand, um sich mit dem nötigsten zu versorgen. Auch Toiletten sind in der Nähe.

Die Hundezone ist für Autofahrer gut zu erreichen - Parkplätze sind reichlich vorhanden. Wer öffentliche Verkehrsmittel benutzt (U6, Station Neue Donau), muss ein Stück Gehstrecke in Kauf nehmen.

Im Herbst und Winter ist die Hundezone im Angelibad wenig stark frequentiert. Im Sommer steigen jedoch die Besucherzahlen und die Hundezone ist oft überfüllt.

Hundezone-Angelibad
Die Hundezone Angelibad ist ideal für "Wasserratten", © Foto: Naddy Mayer / www.v-i-d.at
Bewertung
  • Durchschnittlich bewertet mit 2.87 von 5






Anzeige

Ihre Meinung

Kommentar von bello | 28.12.2011

Sehr einfach gestrickte HH mit wenig Hundeahnung dafür umso höherem Aggressionspotential - also mEn mit Vorsicht zu geniessen oder zu Zeiten in denen dieses Publikum noch nicht außer Haus ist

Kommentar von Michaela Schneider | 28.12.2011

Im Sommer sehr oft als Kinderspielplatz missbraucht. Hundebesitzer lassen da ihne Kleinkinder einfach unbeaufsichtigt zwischen den spielenden Hunden herumlaufen. Daher vorsicht! Ansonsten schön groß und mit Zugang zum Wasser zum Baden. Eine der saubersten HuZos die ich kennen gelernt habe.

Kommentar von Kaa | 01.01.2012

Der Zugang zum Wasser ist für Hunde ganz toll und das Areal riesig.
Im Sommer sehr überfüllt, da Zugang zum Wasser.
Auf Grund der Größe, achten einige HH nicht auf Ihre Hunde. Ist vielleicht nicht immer von Vorteil.

Kommentar von Sonja | 19.02.2012

Wirklich groß mit viel Platz zum Austoben und Zugang zum Wasser - bzw. im Winter auf die gefrorene Alte Donau. Es gibt auch Baumstämme, ein Rohr und andere kleine Hürden - also ein bisschen Agility kann man dort auch üben.

Kommentar von Tanja | 10.06.2012

Meiner Meinung nach eine der schönsten Hundezonen Wiens :)
Man kann dort mit der ganzen Familie Picknicken oder Schwimmen gehen während die Wauzis herumtollen und Spaß haben.
Schlechte Hundehalter gibt es natürlich immer in großen Hundezonen (logisch, wenn viele menschen auf einem haufen sind sind immer ein paar idioten dabei), habe bisher allerdings noch keine größeren Reibereien o.ä. bemerkt.

Kommentar von Gerhard | 25.10.2012

Sehr schöne HuZo, viel Platz das nahe Wasser und Einzäunung machen sie zu einem beliebten Treffpunkt. Leider gibt es dort unverhältnismäßig viele Prolls, die schnell mal stänkern. Wer dem gewachsen ist, kommt gerne wieder.

Kommentar von nini | 02.01.2013

Also die hundezone ist echt perfekt. Ich fahre extra von nö ca 20km mit meinem wauzi hin. Es ist echt zum empfehlen :)

Kommentar von dogsitter.at | 29.01.2013

Hz Angelibad ist im Winter wie im Sommer toll zu besuchen. Jedoch wird sie im sommer immer wieder als Kinderspielplatz angesehen. Windelkinder haebn NICHTS in einer Hundezone zu suchen!

Kommentar von lisi | 02.07.2013

Ich finde die Zone auch total super, das da kinde rnichts zu suchen haben, der eminung bin ich auch, ich fahre auch von etwas weiter mit den öffis so 1 std, aber für meinen hund mache ich das gerne, wenn ich dann sehe was für freude es fpür sie ist wenn sie schwimmen gehen kann, eine richtige wasserratte ist sie, leider nur das sie sich mit menschen nicht verträgt die sie nicht kennt deswegen geh ich morgens shcon hin und hoffe das da noch nicht soviel los ist.

Kommentar von Wilandra | 08.12.2013

Ich liebe diese Hundezone, auch ich freu mich jetzt schon den Sommer dort zuverbringen mit den Hundis!

Kommentar von Felbermayr Richard | 22.07.2015

Ich finde diese Hundzone super, aber es gibt immer die ihren Hundekott nicht wegräumen. Und wer reinigt dort die mobi Toiletten die schaun machmal fürchterlich aus angeschissen bis zum geht nicht mehr.

Kommentar von Bernadette | 10.01.2016

Die Hundezone an sich ist wirklich toll. Auch im Winter ist sie super, sie hat viele Baumstämme zum klettern, viel Platz zum toben und natürlich auch den zugang zum Wasser (im Winter dann eher nicht)
Leider ist das Publikum der Hundehalter großteils auffallend negativ - Stänkern und suchen Streit. Typische "Floridsdorfer-Prolls" die nicht auf ihre Hunde achten, rücksichtslos mit dem Quietscheball spielen obwohl andere Hunde Probleme damit haben, Hundekot absichtlich liegen lassen und alles besser wissen. Schade!

Kommentar von Michaela Kleinsasser | 13.05.2016

Kenne das noch nicht. Bin aber laufend zu Besuch in Wien und komme nächstes Wochenende wieder. Da werde ich auf jeden Fall mit unserem Hund hinschauen.

Kommentar von Michaela | 21.06.2016

Ich wollte mir das gerne einmal anschauen, aber wenn ich lese "Kinderspielplatz" werde ich's es lieber bleiben lassen. Kinder haben meiner Meinung nach nichts in einem Hundeauslauf verloren.

Kommentar von Mario | 08.07.2016

Im Sommer speziell am Wochenende einfach der Horror, die meisten sitzen lieber beim buffet und geben sich die kante bevor sie auf ihre Hunde schauen. Dadurch kommt es zu relativ vielen Streitereien der Hunde, diese werden dann von den Besitzern weitergeführt. Also wer dort hin möchte sollte zeitig in der früh fahren und ab zirka 11 Uhr das Feld räumen

Kommentar von Irene Andrea Hajek-Böhm | 19.07.2016

Also ich wollte dort auch hinschauen, aber nach einigen Kommentaren hier wo die Leute meinen es sei toll mit Ihren Hunden u Kindern dort ein Picknick zu machen, vergeht es mir gleich wieder. Kinder haben in einer Hundezone echt nix verloren, und auf Prolos die sich "die Kante geben" wie hier jemand so schön schreibt, kann ich auch verzichten!

Kommentar von Anny Mwatero | 09.10.2016

Ich bin diesen Sommer einige Male mit meinem Hund dort gewesen, aber habe nie Kinder oder betrunkene Prollos gesehen. Bin aber auch immer Vormittags gewesen...vielleicht liegts daran...mein Hund hat sich immer wohlgefühlt und konnte ausreichend toben und neue Freundschaften knüpfen...Toll

Kommentar von Pat | 18.02.2017

Das Publikum lässt wirklich zu wünschen übrig. Kann nicht verstehen, warum man mit aggressiven Hunden auf eine Hundezone geht. Bin selbst Besitzer eines sogenannten Listenhundes, trotzdem kann man diesen unter Kontrolle haben. Wieso wird das nicht besser kontrolliert, ob Hundehalter ihre Hunde richtig sichern? "Achtung mein Hund" beißt ist nicht die richtige Reaktion. Ein Beißkorb wäre es schon eher.

Kommentar von Silvia | 17.05.2017

Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, dass in den Hundezonen ein etwas anderes Publikum verkehrt und auch sehr unerzogene Hunde haben. wir haben zB immer Spielzeug mit, Ball, Frisbee etc. das eignen sich die anderen hunde dann einfach an und die Besitzer sagen gar nichts. Es hat fast kein hundebesitzer Spielzeug mit was mich sehr wundert so ein Ball koste 1€ und Frisbee bei KIK 3€. Ich gehe in keine Hundezonen mehr, ist schade aber mir ist das ehrlich gesagt zu gefährlich wenn Herrchen mit Bierdose herum gröhlt und der hund macht was er will

Kommentar von Isabella Szymon | 18.06.2017

Ich war schon einige Male mit meinem Hund in der Hundezone. Ich habe bisher noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Ich war 3x an einem Wochenende und in den Ferien 1x unter der Woche. Meist so ab 10:00 bis ca. 15:00
Streiterein oder Reibereien zwischen Besitzern oder Hunden kann ich NICHT bestätigen. Ein einziges Mal haben sich zwei Hunde um einen Ball gestritten. Da frage ich mich: Muss man als Besitzer unbedingt einen Ball mitnehmen, wenn mein Hund so ein Balljunky ist und den Ball sofort den Ball verteidigt?
Egal, sonst bin ich sehr zufrieden mit der Hundezone. Im Grunde ist sie auch sehr sauber. Klar, die ein oder andere Tretmiene lässt sich immer finden. Wenn man aber bedenkt, dass die Hundezone so riesengroß ist, und man als Besitzer, wenn man auch gerade im Wasser ist, nicht immer gleich dem eigenen Hund nachhechten kann, wenn er aus dem Wasser rennt, dann ist das für mich in Ordnung.
Für ein Mittagessen ist durch den Imbiss auch gesorgt. Meiner Meinung nach passt hier auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Auch wenn die Hundezone im Sommer sicher des Öfteren überfüllt ist, bin ich der Meinung, dass sie echt Spitze ist. Klar „schwarze Schafe“ kann es immer und überall geben. Das ist nun mal so, wenn so viele Hunde und Besitzer auf einem Platz zusammen kommen.
Ich komme gerne aus Niederösterreich hier her. Die 35km nehme ich gerne in Kauf, damit mein Hund seinen Spaß hat, neue Bekanntschaften knüpfen und sich im Sommer einfach nur abkühlen kann.

Was ist die Summe aus 4 und 8?