Hundezonen

Hundezone Miep-Gies-Park

Adresse
Miep-Gies-Park, gegenüber Hoffingergasse 49
1120, Wien
Größe
710 m2
Beschreibung

Die Hundezone Miep-Gies-Park ist vollstänig eingezäunt. Trinkbrunnen ist keiner vorhanden.

Bewertung
  • Durchschnittlich bewertet mit 2.82 von 5






Anzeige

Ihre Meinung

Kommentar von kira | 13.09.2012

sehr kleine hundezone, aber mit netter sitzgruppe direkt davor. vorsicht nur, falls ihr hund einmal bellen sollte, der bewohner des visavis hauses schimpft ordinär und droht mit anzeig!! (es wird auch fotografiert) wegen lärmbelästigung, dabei rattert die U6 laut alle paar minuten vorbei

Kommentar von Rene | 05.08.2014

Nicht gerade die beste Hundezone!!

Denn
1. Gibt es hier keinen Trinkbrunnen
2. Der liebe Nachbar Vis a Vis
3. Viel zu klein
- Wenn 2-3 kleinere Hunde miteinander Spiele O.K., aber für einen oder mehr der Großen eine Katastrophe, selbst meine Hündin geht nur dann gerne hinein wenn ein Spielkamerad vorhanden ist!

Geheimtipp: Besser zur nahe gelegenen Zanaschkagasse, dem Wienerberg oder zur Liesing gehen.

Kommentar von Einer der schlechtesten Hundezonen | 14.08.2015

Die Hundezone könnte mindestens doppelt so groß sein und so auch abgeteilt wer, dass große und kleine Hunde spielen könnten. Es gibt ausreichend Platz dafür.
Schade, dass die Zustände Behörde so unflexibel ist.
Fazit: Eine der schlechtesten Hundezonen die es gibt

Kommentar von Kauf Ursula | 30.08.2015

Kabelwerks - Schöpfwerks u. alte Schöpfwerks "Hundebesitzer" würden diese Hundezone viel lieber benutzen - wenn die Hundezone nach oben verlegt und vergrößert werden würde (genug Platz ist ja)---> schon wegen den wüsten Beschimpfungen des vis a vis Bewohners! HUNDEZONEN sollten unbedingt: Trinkgelegenheiten, Schatten, mehr Sitzgelegenheiten und eine größere Ausweichs u. Auslaufsmöglichkeiten für "große u. kleine Hunde" geben!

Kommentar von Franz Kauf | 30.08.2015

Kein gute Hundezone - denn Trinkgelegenheit und Schatten sollten in einer Hundezone selbstverständlich sein! Da der Platz von vielen Hundebesitzer gebraucht wird - ist er viel zu klein! Verlegung und Vergrößerung schon wegen den Beschimpfungen des gegenüber wohnenden wäre empfehlenswert (wir hoffen das die negativ Beurteilungen durch die zuständigen Behörden.....)

Kommentar von Karo | 22.01.2016

Die Hundezone ist leider fast ganzjährig ein einziger Schlamm- und Gatsch-Platz. Außerdem versteh ich nicht, wie man auf einer Hundefreilaufzone Kastanienbäume pflanzen kann. Die Hunde spielen mit den Kastanien und grad die jungen können sie dabei auch verschlucken. Wie bereits mehrmals erwähnt wäre es schön, wenn sie größer und unterteilt wäre, sodass sich mehr als eine Gruppe Hunde gleichzeitig dort aufhalten kann.

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.